8. April 2019

OilFox FAQ

OilFox Installation

Installationsvoraussetzungen
Um den OilFox in Betrieb zu nehmen, gibt es folgende Voraussetzungen:
  1. Den OilFox Füllstandsmesser.
  2. Die installierte OilFox App aus dem Google Play Store oder Apple App Store.
  3. W-Lan im Heizöltank-Raum.
  4. Eine passende Öffnung am Tank (1,25″, 1,5″ oder 2″ Zoll Öffnungen).
  5. Die Form der Tanks muss von oben nach unten linear und gleichmäßig verlaufen.
  6. Zum Tankrand muss ein Mindestabstand von 8 cm eingehalten werden
Installation und Montage

Die Montage auf dem Tank ist sehr einfach:

  1. Den OilFox Füllstandsmesser auspacken
  2. Eine Öffnung am Tank auswählen, ggf. muss ein vorhandener analoger Füllstandsmesser entfernt werden.Der OilFox passt für die Gewindegrößen 1,25″, 1,5″ und 2″.
  3. Gewinde mit oder ohne OilFox und im 90° Winkel festschrauben. Anschließend mit Hilfe des Bajonett-Verschlusses den OilFox in der gewünschten Position anbringen.

 

Einrichtung und Konfiguration

Hier erfahren Sie Schritt für Schritt, wie Sie den OilFox in das WLAN integriert sowie die Konfiguration durchführt.

  1. Account erstellen und alle Daten eingeben.
  2. Bluetooth und WLAN am Smartphone aktivieren.
  3. Oberen Druckknopf am OilFox drücken, bis die LEDs leuchten.
  4. OilFox aus der Liste auswählen.
  5. WLAN auswählen und Passwort-Daten eingeben. Blinkende LEDs am OilFox bedeuten, dass der OilFox nicht mit dem WLAN verbunden ist – leuchten die LEDs gleichmäßig, so ist die WLAN-Verbindung stabil.
  6. Der OilFox ist jetzt mit dem WLAN verbunden und sendet regelmäßig Messwerte.
  7. Tankabmessungen und -volumen eingeben.

OilFox FAQ

Die Messungen meines OilFox sind falsch. Woran kann das liegen?

Der OilFox misst per Ultraschall. Er fängt somit seinen im 90 Grad Winkel ausgesendeten Schall wieder ein, misst die Zeitdauer und errechnet daraus die Entfernung zur Oberfläche des Produktes. Basierend auf diesem Messwert und den angegebenen Tankparametern (Höhe, Form, Gesamtvolumen) errechnen er die Füllmenge.

Messungen können somit fehlerhaft bzw. ungenau sein sein wenn:

  • Die Tankdaten falsch eingegeben bzw. ausgemessen wurden.
  • Der OilFox nicht im 90 Grad Winkel auf Ihrem Tank sitzt, der Schall somit im Tank „umherirrt“ und nicht wieder eingefangen werden kann.
  • Innerhalb des Tanks Rohre verbaut sind, die falsche Schall Reflektionen verursachen.
  • Der notwendige Mindestabstand von 8 cm zum Tankrand nicht eingehalten ist.

In sehr seltenen Fällen ist wirklich der Ultraschallsensor selbst defekt. Dann tauschen wir den OilFox natürlich aus.

Mein Tank hat keine passende Öffnung. Was kann ich tun?

Manche Tanks haben keine passende oder zusätzliche Öffnung, so dass ein Messgerät installiert werden kann. Natürlich ist es Ihnen freigestellt selbst oder durch einen Fachmann ein zusätzliches Loch anzubringen. Im Gegensatz zu anderen Messgeräte Anbietern raten wir jedoch davon ab, da damit gegebenenfalls die Zulassung des Tanks erlischt.

Welchen Tank benötige ich?

Der Tank muss sich innerhalb eines Gebäudes befinden und eine freie Öffnung haben. Die Öffnung muss 1,25“ ; 1,5“ oder 2“ groß sein. Ggf. muss die evtl. vorher installierte analoge Füllstandsmessung entfernt werden. Idealerweise verläuft die Tankform von oben nach unten linear, hier können die präzisesten Ergebnisse geliefert werden.

Wo kann ich die App herunterladen?

Die OilFox App ist so wohl für iOS im AppStore als auch für Android unter GooglePlay unter dem Suchbegriff „Oilfox“.

Wieviel Platz benötigt der OilFox?

Zwischen Tanköffnung und Decke sollten mindesten 20cm Platz sein, um den OilFox installieren zu können.

Benötige ich Strom in meinem Keller?

Nein. Der OilFox ist batteriebetrieben und läuft mit drei handelsüblichen AA-Batterie mehrere Jahre. Ist die Batterie mal leer (dies wird angezeigt über die App), kann sie mit wenigen Handgriffen ausgetauscht werden.

Welche Art von Internetverbindung benötige ich in meinem Keller?

Je nach Art des OilFox benötigen Sie entweder WLAN oder NarrowBand (Internet of Things).

WLAN kann kann entweder direkt durch einen Router erreicht werden, oder – falls das Signal des Routers nichts stark genug ist oder er einfach zu weit weg steht – kann auch ein Repeater installiert werden, um eine ausreichende Signalstärke zu gewährleisten. Die einfachste Möglichkeit, um den Empfang im Heizungsraum zu checken ist es, das Smartphone mitzunehmen und zu sehen ob es mit dem WLAN verbunden bleibt.

NarrowBand ist aufgrund des Frequenzbereichs in fast allen Räumen und Kellern verfügbar. Wenn ein Handy-Signal möglich ist funktioniert in der Regel auch NarrowBand. Selbst bei schwachem Empfang ist NB meist verfügbar.

Wie sehe ich, ob mein OilFox mit dem Internet verbunden ist?

Wenn das Gerät mit dem oberen Druckknopf manuell eingeschaltet wird, leuchten die LED Lichter durchgängig, wenn der OilFox mit dem WLAN verbunden ist. Besteht keine Verbindung zum WLAN, blinken die LEDs. In der App wird zusätzlich immer durch ein kleines Symbol angezeigt, ob der OilFox mit dem WLAN verbunden ist. Ist das nicht der Fall, erkennen Sie das am durchgestrichenen Symbol.

Funktioniert der OilFox auch auf anderen Tanks außer Heizöltanks?

Der OilFox funktioniert auch auf Dieseltanks, Wassertanks, Schmierstofftanks und AdBlue-Tanks. Allerdings ist er für die Verwendung innerhalb von Gebäuden konzipiert.

Gehen die LED´s nach einer bestimmten Zeit aus?

Ja. Wenn der Knopf auf dem OilFox gedrückt wurde, leuchten die LEDs für ca. 2min und gehen dann wieder aus. Der gesamte OilFox geht anschließend in den „Tiefschlaf“ und wacht zur nächsten Messung automatisch bzw. regelmäßig alle 24 Stunden wieder auf.

Kann ich manuell eine Messung auslösen?

Wenn Ihr gerne eine Messung durchführen wollt, die vom 24-Stunden Rhythmus abweicht, könnt ihr das natürlich gerne machen, indem der Druckknopf betätigt wird.

Alles andere, wie die Übertragung des Füllstandes, passiert dann automatisch. Man muss somit auch nicht das Smartphone via Bluetooth mit dem OilFox verbinden. Einfach nur den Power Button drücken.

Die Füllstandanzeige in der App aktualisiert sich ca. alle 10 Sekunden automatisch.

Warum sehe ich keine Verbrauchsprognose?

Wenn der OilFox gerade erst installiert wurde, kann er noch nicht direkt eine Verbrauchsprognose erstellen. Hierzu fehlt ihm die Datengrundlage. Für eine Verbrauchsprognose muss der OilFox zunächst ein paar Verbrauchsdaten sammeln, um hieraus eine Prognose berechnen zu können. Sobald dies erfolgt ist, wird diese in der App angezeigt. Neben dem aktuellen Verbrauch spielen hier Faktoren wie die Außentemperatur und die Größe des Tanks eine Rolle.

Ich habe einen Batterietank. Bezieht sich das Volumen, das man bei der Tankkonfiguration eingeben soll auch einen der Batterietanks oder auf das Volumen aller Tanks?

Auf das gesamte Volumen. Wenn Sie einen Batterietank aus bspw. 3 einzelnen Öltanks je 1.000 Liter haben, müssen ihr das Gesamtvolumen (3 x 1.000 Liter) von 3000 Litern angeben. Das aktuelle Füllvolumen, das in der App auch abgefragt wird, entspricht dem aktuellen Füllstand in Litern.

Ich welchen Abständen misst das Gerät den Füllstand?

Aktuell wird regelmäßig und automatisch alle 24 Stunden der Füllstand gemessen.

Muss ich mit der Nutzung des OilFox mein Heizöl bei Euch bestellen?

Sie können den OilFox in vollem Funktionsumfang benutzen und sind nicht verpflichtet Ihr Heizöl bei uns zu bestellen.

Wenn Sie jedoch innerhalb der OilFox App eine Heizölbestellung auslösen, dann landet diese bei uns.